Ihr wingwave®-Coach im Raum Starnberg

  • wingwave®-Coach
  • Business Coach und Trainer
  • IPE® Kinder- und Jugendcoach

Es darf auch leicht sein… wingwave® Coach aus Überzeugung

Es ist halt so…

Genau das konnte ich als Kind schon ganz schwer akzeptieren. Immer wollte ich wissen, warum es so ist, so sein soll. Später, im Erwachsenen- und Berufsleben bin ich damit nicht nur einmal angeeckt. Ich ziehe meine Grenzen selbst. Und wenn ich merke, dass es eine Mauer gibt, die genau auf dem Weg steht, den ich gehen will, schaue ich hin. Auch wenn es wehtut.

Dieses Hinschauen war der Grund, warum ich vor einigen Jahren meinen sicheren Job nach 12 Jahren in einer gehobenen Position gegen ein Jahr des Suchens und schließlich Findens aufgab.

Für mich war der wichtigste Part meiner Arbeit immer der Kontakt mit den Menschen. Den Mandanten, Kollegen, Auszubildenden. Und ich begriff irgendwann, dass ich die Menschen motivieren konnte. Ich habe sie ermuntert, ihre Stärken, ihre Fähigkeiten zu entdecken und ihnen zu vertrauen. Deshalb entschloss ich mich, eine Ausbildung zum Coach und Trainer zu machen.

wingwave® Coaching habe ich bei meinen Recherchen über Coachingtools und effiziente Methoden entdeckt. Schon am ersten Tag der Ausbildung wusste ich: Das gehört zu mir! Ich bin ungeduldig. Ich will Resultate schnell sehen. Genau das kann wingwave® ermöglichen. Außer den gängigen Coachingmethoden, die auch weiter ihren Platz in meinen Gesprächen haben, unterstützt meine Klientinnen die wingwave® Intervention, das „Thema hinter dem Thema“ zu erkennen und aufzulösen.

Meine Berufung

„Immer, wenn ich Sorgen oder ein Problem habe und damit zu Dir komme, sagst Du nur: Das schaffen wir schon! Und schon geht es mir gut. Irgendwie holst Du aus den Menschen ihr Bestes ‘raus“ (Meine Schwester an Silvester 1985)

Diese für mich damals völlig überraschend kommenden Worte waren und sind der Stern auf meinem Weg. Ich hatte nie darüber nachgedacht. Es war einfach selbstverständlich, dass es „irgendwie geht“, die Lösung uns finden wird.

Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Mein Leben hat mich gelehrt, dass jedes Thema, jedes Problem und jedes Fallen einen Sinn und Grund hat. Oft erkennen wir das erst viel, manchmal Jahre später. Jede Herausforderung bedeutet für mich auch Wachstum. Und dieses Wachstum geht nach oben, nicht mit dem Kopf nach unten in den Sand. Niemand sollte resignieren müssen oder sich mit belastenden Themen und Umständen abfinden. Es gibt so viele Wege und Möglichkeiten, die Dinge zu verändern.

Durch meine Erfahrungen als alleinerziehende, voll berufstätige Mutter in anspruchsvollen Tätigkeiten und ziemlich verrückt nach allem, was Gesundheit, Ernährung und Sport angeht, gibt es wohl nur wenige Themen, in die ich mich nicht einfühlen kann, wenn es um Frauen und ihren Weg geht.

Werte

Ich kann mich gut daran erinnern, dass mich die Werte-Arbeit während meiner Coachingausbildung von Beginn an fasziniert hat. Wer von uns setzt sich denn normalerweise mit seinen Werten bewusst und in der Tiefe auseinander? Und was sind Werte überhaupt?

Bei den intensiven Übungen erfuhr ich viel über mich. So sind einige meiner wichtigsten Werte Freiheit, Respekt, Achtsamkeit, Gerechtigkeit und Vertrauen. Damit ergab plötzlich so vieles Sinn.

All die kleinen und großen Kämpfe, beruflich wie privat, erklärten sich. Und ich musste mir eingestehen, dass ich nur allzu oft meine Werte verleugnet hatte, um den einfacheren Weg zu gehen. Das war nun nicht mehr möglich. Sobald wir wissen, was uns in der Tiefe wichtig ist, werden wir ehrlich. Werden authentisch und mutig. Denn ein bisher unbestimmtes Gefühl hat nun einen Namen.

Die Werte-Arbeit bildet einen der wichtigsten Bausteine in meiner Coachingtätigkeit. Hier beginnt der Weg, wiederkehrende Emotionen, Fragestellungen und Krisen zu erkennen und zu bearbeiten. Dabei tief sitzende Blockaden werden mit einer wingwave® Intervention in kurzer Zeit gelöst.

Ein Satz begleitet mich seither mit seiner positiven Energie: Nosce te ipsum – Erkenne dich selbst!

„Herzlichen Dank Gabriela für die Unterstützung in einer sowohl beruflich als auch privaten Umbruchphase. Es war schön, dass Du Deine eigenen Erfahrungen und Dein Wissen um das Leben so großmütig und berührend geteilt hast. Du hast die Dinge immer auf den Punkt gebracht, so dass ich keine Chance mehr hatte, mir selbst etwas vorzumachen. Durch die Impulse aus unseren sehr intensiven Gesprächen hast Du mir Mut und Sicherheit für einen Neuanfang gemacht. Ohne Dich wäre ich heute nicht da wo ich jetzt bin. Vielen Dank dafür!“

Klient, Business Coaching

wingwave® hat mich neugierig gemacht. Ich habe mich darauf eingelassen und hatte das Gefühl, dass endlich etwas in mir geöffnet wurde. Ich bin auf einem guten Weg, meine Höhenangst zu besiegen!“

(Klientin, laufendes wingwave® Coaching)

„Als ich damals bei Frau Promesberger zur Beratung war, hab ich mich sofort wohl gefühlt. Mit ihrer sehr empathischen Art hat sie sofort Zugang zu mir gefunden. Nach einigen Gesprächen, fiel es mir immer leichter bestimmte Dinge in meinen Leben zu meistern. Sie hat immer ein offenes Ohr und ist sehr daran interessiert einem zu helfen.“

Klientin, Lifecoaching

„Ich war freiwillig da, obwohl ich das Coaching kritisch sehe. Gabriela war sehr empfindsam und unaufdringlich. Ich hatte viel Zeit, um über meine Antworten nachzudenken. Sie hat mich gut angeleitet und nie bedrängt. Ich habe mich schnell wohlgefühlt und hatte dann keine Bedenken mehr. Ich habe mich verstanden gefühlt und so, wie Gabriela mich angeleitet hat, habe ich mich getraut, richtig ehrlich über meine Gedanken zu reden. Am Ende der Sitzung hatte ich Mut zum Erfolg.“

Klient, IPE Jugendcoaching

“Sehr gerne komme ich wieder auf Sie zurück, Sie sind ein besonderer und beachtlicher Coach und Mensch …”

Klientin, Lifecoaching

Zwei ZEN-Meister

Ich bin sicher das, was man als „Macherin“ bezeichnet. Ergebnisorientiert und dabei oft ungeduldig. Schnell im Denken und Erkennen von Aufgaben und möglichen Lösungen. Für die Menschen in meinem Leben ist das nicht immer leicht. Dass ich dabei auch mal übersehe, dass ich nicht immer der Weisheit letzter Schluss bin, zeigen mir zwei liebevolle ZEN-Meister: Mein Sohn und mein Hund fordern mich täglich, von meinem „ich-weiß-es-ja-genau“ Thron herunterzusteigen und die Welt mit neuen Augen zu sehen. Sie lehren mich das Loslassen. Sie lehren mich Milde. Ich liebe es, in der Natur zu sein. Mit meinem Hund Luke, einem Straßenhund aus Griechenland (der übrigens bei so mancher Coachingsitzung als ruhender Pol seinen Beitrag leistet!) durch den Wald zu streifen oder im Urlaub an den Stränden Dänemarks endlose Spaziergänge zu unternehmen und einfach nur zu sein. Ich mag den Rückzug in die Stille. Dort finde ich mich und das, was für mich wesentlich ist. Und ich tanke auf. Für die Gespräche mit Menschen, die wie ich nicht akzeptieren wollen, dass es „halt so ist“.

Wenn sich Ihre Seele während des Durchblätterns meiner Website die Frage stellte „Was, wenn es doch möglich wäre?“, ist es an der Zeit.

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Denn es ist möglich!

Gehen Sie frei und unbeschwert durch Ihr Leben